Geschichte

1950

Herr Dr. Carl Richter und seine Frau Johanna Richter gründen aufbauend auf ihren Erfahrungen mit dem nach dem zweiten Weltkrieg in Bad Soden entstandenen Institut für Abiturvorbereitung die Höhere Privatlehranstalt Dr. Richter mit Internat für 79 Schüler in der Theresenstraße in Kelkheim - Hornau.

1953

wird die Schule wegen des Anstiegs der Schülerzahl auf 324 durch ein Gebäude im Mittelweg erweitert.

1955

erhält das Institut durch Verfügung des Regierungspräsidenten in Wiesbaden den Status der Ersatzschule.

1956

stirbt der Schulgründer Herr Dr. Carl Richter. Seine Frau Johanna führte die Schule weiter.

1958

wird der Status der staatlich anerkannten Privatschule vom Hessischen Kultusminister verliehen.

1960

können Schule und Internat das neu erbaute Schulgebäude in der Siemensstraße, heute Gagernring, beziehen. Dieses Haus wird 1965 und 1970 erweitert und ausgebaut.

1964

wird die Dr. Carl Richter-Stiftung e.V. als Schulträger von Frau Johanna Richter ins Leben gerufen.

1966

stirbt Frau Johanna Richter, die Stiftung wird in Dr. Carl und Johanna Richter-Stiftung e.V. umbenannt.

1975

beträgt die Schülerzahl etwa 600 Schüler.

1990

wird zu Beginn des neuen Schuljahres der Realschulzweig eröffnet.

1991

schließt das zur Schule gehörende Internat.

1992

wird Frau Sybille Pretzer Schulleiterin des Privatgymnasiums Dr. Richter.

1993

muss der Realschulzweig zum 31.07. wieder schließen.

1999

wählt die Mitgliederversammlung Herrn Hans-Dieter Schirrmacher zum geschäftsführenden Direktor.

2003

tritt Frau Irene Müller ihr Amt als Schulleiterin an.

2005

zu Beginn des neuen Schuljahres wechselt die Schule zur achtjährigen Gymnasialzeit (G8).

2009

seit September befindet sich das Schulgebäude in der Umbau- und Sanierungsphase: So werden beispielsweise zusätzliche Räume gewonnen, das Gebäude wird wärmegedämmt und erhält die vom Brandschutz geforderten Fluchttreppen.

2011

wird ein moderner Experimentierraum für den naturwissenschaftlichen Bereich eingerichtet, der Medienraum wird saniert.

2011

erhält das Privatgymnasium Dr. Richter vom Deutschen Roten Kreuz die Auszeichnung „Humanitäre Schule“.

2013

übernimmt Herr Bernhard Heinz das Amt des geschäftsführenden Direktors.

2013

wird der Theatersaal grundsaniert und mit einer modernen Licht- und Tontechnik ausgestattet.

2014

kann sich die Schulgemeinde nach den Sommerferien über den neu gestalteten Pausenhof mit „Amphitheater“ und Hochbeeten freuen.

2014

zum 01. August wird Frau Marion Polydore die neue Schulleiterin des pdr.

2016

nach den Herbstferien wird die neue pdr-Sporthalle eröffnet.

2018

wird das Farbleitsystem, ein neues Sicherheitskonzept, an der Schule eingeführt.

2019

werden die neuen Physik- und Chemieräume im Rahmen des Forumfestes eingeweiht.

 

 

©2021Privatgymnasium Dr. Richter, Kelkheim